Ordensstaat Burgund

 

GRAL--ONT---25-10-2012

180px-John_the_Fearless_Arms_svg

 

Als Zeichen deutsch-französischer Freundschaft soll zwischen beiden Ländern der ORDENSSTAAT BURGUND, das Heilige Land Burgund, neu entstehen, die Rhone soll hierbei die Westgrenze des Ordensstaates Burgund bilden, die Ostgrenze der Rhein und die Grenzen zu der Schweiz und Italien. Amtssprachen sollen gleichrangig französisch und deutsch sein.

Im Ordensstaat sollen die Ideen der Ariosophie in vollem Umfang verwirklicht werden.

Im NIBELUNGENLIED finden wir die ewigen Vorbilder des burgundischen Rittertums.

Der Ritterordensstaat soll neu erstehen, der ONT ist ein ariosophischer Missionsorden westfälischbaltischer Weltanschauung (Herrentum) und burgundisch-nibelungischer ritterlicher Lebensweise.

.

„Die Herren waren milde,    von Herkunft hochgeboren,

maßlos kühn an Kräften,    die Recken auserkoren,

dort bei den Burgunden;    so war ihr Land genannt.

Sie wirkten starke Wunder    später noch in Etzels Land.“

(Das Nibelungenlied, Erstes Abenteuer)

.

Von des Hofes Glanze    und ihrer großen Kraft,

von ihrer hohen Würde    und ihrer Ritterschaft,

die die HERREN da übten    in Freuden all ihr Leben,

davon könnte euch wahrlich    niemand volle Kunde geben.

(Das Nibelungenlied, Erstes Abenteuer)

.

.

Die ritterliche Tradition der Könige von BURGUND soll neu auferstehen, sich neu verkörpern im ORDENSSTAAT BURGUND, einem souveränen Staat mit eigener Armee, Regierung, Königshaus, Botschaften, usw.

Es wird ein ariopatrizischer Ordensstaat werden, die Hochblüte des Rittertums in der heutigen Zeit.

Ein Paradiesgarten des höchsten Menschtums auf Erden!

Das Ariochristentum der alten Kirche wird wiederauferstehen!